Der Lustige Lach Club wurde 1977 von Till Geiger und Michael Seliger gegründet. Von Aufnahmen im privaten Umfeld, die als akustische Briefe verschickt wurden, entstanden die ersten Sammlungen von realsatirischen Hörstücken. Anfang der 80er Jahre begann man Musik einzuflechten. Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Produktionen zu experimentellen Klanggebilden durchwoben von sprachlichen Tondokumenten.
Mitte der 90er Jahre wurde LLC 1977 von Till Geiger als Soloprojekt weitergeführt und es verstärkte sich der Einfluß von elektronischen Klangeffekten und Einspielungen von Textversatzstücken über verschiedene Tonträger.
In der Performance-Reihe "Elektrogeräte" des LLC 1977 wurde improvisierte elektronische Musik mit analoger Musik verschiedener Künstler ergänzt und Straßengeräusche über ein Aussenmikrofon eingebunden.
Seit 1995 sendet der LLC 1977 im freien Radio Karlsruhe "Querfunk" experimentelle Musik und Hörstücke.

Till Geiger ist während dieser Zeit Musiker und Sänger zahlreicher Bands mit unterschiedlichen Stilrichtungen gewesen:

1986-1990 R.I.P.-Revenge (Punk) Stimme: Till, Ralf, Thorr; Gitarre: Ralf, Oli, Till; Bass: Einar; Schlagzeug: Thorr, Ralf, Till ; Seit 2004: Stimme: Till; Gitarre: Ralf; Schlagzeug: Tobi

1990-1991 Crashbits (Trash) Stimme: Till; Gitarre: Ralf; Bass: Björn; Schlagzeug: Thorr

1990-1991 Corvus Corax (Independent) Stimme: Maik; Gitarre: Maik, Jüang; Bass: Rabe Ralf, Saxophon: Klaus; Schlagzeug: Till

1991-1992 Bombay Slickers (Trash) Stimme: Frank; Gitarre: Ralf; Bass: Rabe Ralf; Schlagzeug: Till

1992-1994 Artificial Teeth (Thrash) Stimme: Till; Gitarre: Andi, Sascha; Bass: Thomas W.; Schalgzeug: Ralf

1994-1995 Malatesta Hanf Fahndung (Performance) Bewegung: Thomas M., Heike; Sound: Till, Jüang, Maik, Achim

1995-1996 Jack Ass (Noise) Stimme: Till; Gitarre: Thomas E.; Bass: Freddy; Schlagzeug: Bert

1995-2004 LLC 1977 (Hörstücke) Sound und Geräusche: Till

1997-1999 Burkhard Reich Hauspansen (Hörstücke) Sound: Till; Stimme: Stan; jetzt: Sättigungsbeilage 2

1997-1999 Ubitaia Golowa (Weltmusik) Stimme: Oli, Till; Gitarre: Rutsch; Bass: Wolle; Sound: Till; Didgeridoo: Gero; Schlagwerk: Rudi

1998-2004 Stockholm Syndrom (Para Punk) Stimme: Edda, Till; Gitarre: Ralf; Bass: Till, Edda; Schlagzeug: Mario;
zuvor mit Gero (Digeridoo) und Esther (Geige)

2003         TRIOmusic (Free Jazz) Stimme und Geräusche: Till; Bass und Gitarre: Jüang; Schlagwerk: Bernd

2000-2004 Bad Glam and the Hot Rockets of Love (Covers) Stimme: Alex; Gitarren: Uwe (manchmal Trompete), Mattsches; Bass: Hardy (zuvor Peter); Schlagzeug: Plüschi; Keyboard u. Background: Till; zuvor mit Nicole am Gesang

2005-2007 VPV (Vom Pech verfolgt): Gesang: Till; Schlagzeug: Tobi; Gitarre: Janis

2006-2007 Die Blitze (Electronic Independent Rock): Gesang und Gitarre: Martin Blitz; Schlagzeug: Donna Blitz; Keyboards und Gesang: Till; Bass: Paddl Basswacht

2009-heute Das bessere Minus (Zukunftsverändernter Raumklang): Gesang: Till; Schlagzeug: Bernd Rastetter; Elektronik: rue-; Bass: Jürgen Graßl; Didgeridoo: Gero Ley


mp3 files
[download]